LimitedEdition

über uns ... LIMITED EDITION ... Histrory

Mit den »Rascals« und Pop und Rock hatte in den 60er Jahren in Plön alles angefangen. Und als die Mitglieder dieser Band sich 1992 wieder trafen, um noch einmal Musik zu machen, weckte das bei Schlagzeuger Alfred Solotarev und Sänger Rolf Timm wieder die Freude an der Livemusik. Zusammen mit Olaf Riebe an der Sologitarre, Siegfried Koch am Bass und dem zweiten Gitarristen Joachim Nöske wurde im Februar 1992 eine neue Band gegründet.. Ebenso wenig wie einen Namen gab es am Anfang ein durchgängiges musikalisches Konzept: Rock und Pop und Blues und Soul - von allem etwas, aber keine erkennbare Linie. Schon in der Anfangsphase zeigte sich beim Proben, dass Joachim Nöske und die Musik, die man spielte, nicht zusammenpassten. Nachdem sich die Wege wieder getrennt hatten, spendierten die verbliebenen Musiker sich auch einen Namen: Aus den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen wurde »C.A.R.u.S.O.«. Wie alle neuen Gruppen hatte man am Anfang mit technischen und musikalischen Problemen zu kämpfen. Praktischerweise wurde diese Lehrzeit öffentlich bestritten, und trotz der Anlaufschwierigkeiten kann man diese Auftritte durchaus als Publikumserfolge bezeichnen. 1994 gab es Zuwachs: Der Harper und Saxophonist Rudi Gaspary kam dazu, und durch sein hervorragendes Spiel veränderte sich der Sound der Band entscheidend in Richtung Blues und Soul. Und noch etwas änderte sich: Der Name wurde um ein zweites R erweitert. C.A.R.R.u.S.O. spielte jetzt auch Stücke wie Mustang Sally, Get Ready und Hold On, I´m Coming. Beim Publikum kam das gut an und sorgte für Stimmung. Und Titel wie Hootchie Cootchie Man, Main Squeeze Blues oder Before You Accuse Me sorgten dafür, daß der Blues mit dem entsprechenden Feeling nicht zu kurz kam. Schließlich wagte man sich, zum Teil recht erfolgreich, an eigene Stücke heran. Hierfür zeichnete hauptsächlich der Bassist, Siegfried Koch, verantwortlich. Zwei Jahre später, 1996, vergrößerte die Gruppe sich dann noch einmal: Der Keyboarder Thomas Nieder kam dazu und erweiterte durch das zusätzliche Instrument die musikalischen Möglichkeiten. In dieser Besetzung spielte C.A.R.R.u.S.O. (das T von Thomas ließ sich auch beim besten Willen nicht noch unterbringen) dann noch zwei Jahre recht erfolgreich, bevor es Differenzen gab und man sich 1998 trennte. Rolf Timm, Alf Solotarev und Thomas Nieder wollten weitermachen und bemühten sich, die Gruppe wieder zu ergänzen. Und nach einigen Schwierigkeiten klappte es denn auch - LIMITED EDITION erblickte das Licht der Welt und stürzte sich ins musikalische Geschehen der Region. Als Bassmann mischte seitdem der Gitarrist und Sänger Dieter Ströh mit. Und auch der seit der 98er Trennung ausgeschiedene Gitarrist Olaf Riebe ist zur Freude aller wieder dabei und drückt dem Sound der Band seinen Stempel auf. In der jetzigen Formation geht die Luzi noch rockiger ab. Stücke wie Smoke On The Water, Black Night , Roadhouse Blues, Paranoid, Locomotive breath, Unchain my heart, Strange kind of woman, Steamy windows, Roosevelt and Ira Lee, All along the watchtower usw gehören inzwischen zum Standardprogramm, Bluestitel werden geschickt eingeschoben. Mit dem jetzigen Repertoire hat es auch schon wieder einen Auftritt gegeben, Bisher waren hauptsächlich die „großen“ Auftritte auf offenen Bühnen bei Stadtfesten u.s.w. die musikalische Spielwiesen der Band- Dass LIMITED EDITION auch die kleineren (und dezenteren) Gigs beherrscht, hat z.B. ein nunmehr bereits zweiter sehr erfolgreicher Auftritt im Plöner Kneipenrestaurant „ Schwimmhalle am Schloß“ bewiesen. Dazu später mehr. Schließlich hat auch das Jahr 2000 der Gruppe wieder einen neuen Musiker beschert, der eine wesentliche Bereicherung bedeutete: Eugen Pitis hat eine ausgesprochen gefühlvolle und fingerfertige Art, mit Keyboard und Gitarre umzugehen. Aus persönlichen Gründen war es Eugen leider nicht möglich, der Band regelmäßig zur Verfügung zu stehen. So trennte man sich in gutem Einvernehmen, mit dem Versprechen, wenn mal Not am Mann ( in der Band ) ist, wird er jederzeit hilfreich zur Verfügung stehen. Sein musikalisches Können ist immer eine willkommene Ergänzung für die Band. Im April 2003 trennten sich die musikalischen Wege von Dieter Ströh und der Band. Fritz –Peter Westphal aus Eutin zupft seit dem die dicken Saiten in der Band. Seine zurückhaltende aber doch groovende Spielweise, sein die Band tragendes Bassspiel , hat sich bereits beim ersten gemeinsamen Auftritt am 18.07.03 im Kneipenrestaurant „Schwimmhalle am Schloß“ in Plön als hervorragende musikalische Erweiterung für die Band erwiesen. Der 18.07.03 war ein echter musikalischer Knaller und ein großer Publikumserfolg. Der Saal tobte, die Zuschauer „zwangen“ die Band zu mehreren Zugaben. Man spürte sofort, dass das die neue musikalische Seite der Band wie eine „Bombe“ beim Publikum einschlug. Die Mischung stimmte einfach. Fritz – Peter kann man getrost als einen Gewinn für die Band bezeichnen, hat er doch 7 Jahre pausiert.
Seit November 2011 spielt „Limited Edition“ in folgender Besetzung:

Rolf Timm, Vocals
Alfred Solotarev, Drums
Olaf Riebe, Guitar
Thomas Nieder, Keyboard, Harp u. Vocals
Fritz-Peter Westphal, Bass

Das neue Motto der Band lautet: „We will ROCK 4 you........” Das Publikum kann sich auch in Zukunft auf Rock aus den 60igern und 70igern freuen. Mit Spaß an Livemusik, einem abwechslungsreichen Programm und gut abgemischtem Sound heizt LIMITED EDITION 2 bis 3 Stunden kräftig ein. Nach dem Motto »Clap your hands and stomp your feet« wird jeder Auftritt ein Selbstgänger.

Die Band

Alfred Solotarev  
Rolf Timm
Peter Westphal
Thomas Nieder
Olaf Riebe
- Drums
- Vocal, Percussion
- Bass, Vocal
- Keyboard, Vocal  
- Guitar

Kontakt

Management

Rolf Timm
Plön
Telefon: 04522-4669
E-Mail: mail-an-uns(at)ltd-ed.de

Besucherzähler

Heute 11

Gestern 7

Woche 18

Monat 225

Insgesamt 34255

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Go to top